Verschwörungstheoretiker unter sich

Für das morgige Spiel gegen Gladbach wird also ein Schiedsrichtergespann aus Hamburg angesetzt, unterstützt von einem vierten Offiziellen aus Stuttgart.

Wurde noch letzte Woche „Streichelstilzchen“ ob seiner Verschwörungstheorien vielerorts kritisiert, so passt man sich zumindest seitens der (regionalen) Medien und den Anhängern des Vereins diesem Verhaltensmuster an und eine neutrale Spielleitung mehr oder weniger in Frage gestellt.

Die Ansetzung durch den DFB ist deswegen unglücklich, vielleicht sogar dumm, eine Vorverurteilung jedoch ungerecht, respektlos und in der Sache auch nicht besser als das ständige Verbreiten des Märchens der ewig benachteiligten Breisgauer.

Nach dem Spiel kann über die Leistung der Unparteiischen geurteilt werden.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s